Pflichtprogramm

Hörgeräte sollten jeden Tag gereinigt werden

Hörgeräte sind mit sensiblen Bauteilen und fortschrittlicher Technologie gefertigt. Wenn sie Hitze, Chemikalien oder mechanischen Stößen ausgesetzt werden, kann das zu einer Beschädigung oder zu verminderter Effizienz führen.

Author

Reinigen

Reinigen Sie Ihre Hörgeräte und Ohrstücke grundsätzlich jeden Tag mit einem weichen, trockenen Tuch. Stellen Sie sicher, dass Ihre Hände sauber und trocken sind, bevor Sie Ihre Hörgeräte anfassen. Verwenden Sie kein Wasser, keine Reinigungs- oder Lösungsmittel und keinen Alkohol, sie können Ihre Hörgeräte beschädigen.

Das Hinter-dem-Ohr-Hörgerät ist wasserbeständig. Es wurde entwickelt, um in allen Situationen des Alltags getragen zu werden. Das Gerät verträgt Wasser, trotzdem sollten Sie es nicht unter der Dusche oder bei Aktivitäten im Wasser verwenden. Tauchen Sie Ihr Hörgerät nicht in Wasser oder andere Flüssigkeiten ein. Nehmen Sie Ihre Hörgeräte heraus, bevor Sie schwimmen, duschen oder bei starkem Regen nach draußen gehen. Lassen Sie sie nicht im Badezimmer liegen, da dies eine feucht-nasse Umgebung ist. Tupfen Sie auftretenden Schweiß regelmäßig ab. Öffnen Sie die Batterielade vollständig, damit Luft zirkulieren kann, wenn Sie Ihre Hörgeräte nicht verwenden – insbesondere nachts oder bei längeren Zeiträumen. Ihr Hörakustiker kann Sie bezüglich des besten Trockengeräts für Ihre Hörgeräte beraten. Halten Sie Ihre Hörgeräte stets über eine weiche Oberfläche, wenn Sie daran arbeiten wollen. So vermeiden Sie Schäden durch eventuelles Herunterfallen. Wir empfehlen, ein weiches Tuch auf den Tisch zu legen. Wenn Sie Ihre Hörgeräte nicht verwenden, bewahren Sie sie im Etui bzw. in einem Trockengerät auf.

Schützen Sie Ihre Hörgeräte vor direkter Sonneneinstrahlung. Lassen Sie sie nicht in der Nähe von Heizungen, in Ihrem Auto oder in einem geparkten Auto in der Sonne liegen. Legen Sie Ihre Hörgeräte unter keinen Umständen zum Trocknen in die Mikrowelle, den Ofen oder andere Heizgeräte.

Direkter Kontakt mit Kosmetikartikeln, Haarspray, Parfüm, Aftershave-Lotion, Sonnencreme, Insektenspray oder Ohrentropfen kann die Hörgeräte schädigen.

Entfernen Sie die Hörgeräte stets vor dem Auftragen bzw. Anwenden derartiger Produkte und lassen Sie sie trocknen, bevor Sie die Hörgeräte wieder auf-/einsetzen. Denken Sie außerdem daran, Ihre Hände abzuwischen und abzutrocknen, bevor Sie die Hörgeräte berühren. Verwenden Sie keine flüssigen Reinigungsmittel oder Lösungsmittel, um Ihre Hörgeräte zu reinigen – verwenden Sie ein trockenes Tuch.

Ihr Gehörgang produziert Ohrenschmalz, das dem Schutz und der Befeuchtung des Ohres dient. Die Ansammlung von Ohrenschmalz ist jedoch eine der Hauptursachen, weshalb Hörgeräte repariert werden müssen, da das Schmalz den Schallausgang und/oder die Belüftungsöffnung verstopft, was zu einem schwachen, verzerrten Klang oder gar zum vollständigen Ausbleiben des Klangs führt. Noch mehr Tipps finden Sie hier: www.oticon.de

Foto: © aerogondo/fotolia.de